Forgotten Realms Wiki
Advertisement

Aktuelles Logo der Vergessenen Reiche (ab D&D Edition 3)

Forgotten-Realms-Logo, 2. Edition, teils noch verwendet, auch in dt. Werken

Die Vergessenen Reiche (im Original Forgotten Realms) sind eine fiktive Kampagnenwelt für das Rollenspiel Dungeons & Dragons.

Geschichte[]

Einführung[]

Als Nachfolger der ersten D&D-Welt Greyhawk erreichten die Forgotten Realms bald Kultstatus, wurden über 20 Jahre hinweg kontinuierlich ausgebaut und weiterentwickelt und gelten bis heute als die am detailliertesten ausgearbeitete Spielwelt überhaupt. Es handelt sich um eine am europäischen Mittelalter orientierte Kampagnenwelt, die zum Beispiel von Magiern und anderen mächtigen Wesen bewohnt wird. Dieser westliche Teil des Kontinents Faerûn auf dem Planeten Toril (früher als Abeir-Toril bezeichnet) hat die Ausmaße Amerikas und bietet von Erzmagiern bis zu skrupellosen Geheimbünden, von Drachen bis zu den berüchtigten Drow (eine Art Dunkelelfen) im Unterreich alle Zutaten eines klassischen Fantasy-Settings.

Weiter gefasst gehören zu den Vergessenen Reichen einige Spielwelterweiterungen, die für die zweite Auflage von (A)D&D erschienen: Kara-Tur, eine fernöstliche Spielwelt, das Gebiet der Horde, eine wilde von Nomadenvölkern bewohnte Region zwischen Faerûn und Kara-Tur, Maztica, ein westlich von Faerûn gelegener Kontinent mit mittel-/südamerikanischem Flair, Al-Qadim, eine südlich von Faerûn gelegene arabisch angehauchte Region und Nesseril, ein früheres Zeitalter Faerûns, während dem große magische Menschen-Reiche die damals bekannte Welt bedeckten.

80er-Jahre[]

In den 80ern machte ein damals unbekannter Bibliothekar namens Ed Greenwood auf sich aufmerksam, da er in Rollenspielpublikationen immer wieder ungewöhnlich detaillierte Abenteuer und Szenarien veröffentlichte. Als TSR auf der Suche nach einer neuen Spielwelt für AD&D war und ihn um Unterlagen bat, erhielt es gleich kistenweise handschriftliche Unterlagen von ihm. Auch heute noch steuert er immer wieder neue Artikel, Romane und Spielwelt-Erweiterungen bei, auch wenn die Vergessenen Reiche inzwischen von Wizards of the Coast federführend weiterentwickelt werden. Mehrere namhafte Computer-Rollenspiele wie Baldur's Gate, Icewind Dale, Neverwinter Nights und Pool of Radiance spielen in den Vergessenen Reichen (vgl. auch Liste der offiziellen D&D-Computerspiele). Darüber hinaus erschienen zahlreiche Romane zur Spielwelt, am bekanntesten sind jene von R. A. Salvatore.

Späte 80er-Jahre bis Mitte der 90er[]

Nach der Einführung der Forgotten Realms Kampagne wurde der erste Roman, der auf dieser Spielewelt basierte, im März 1987 mit dem Titel Darkwalker on Moonshae veröffentlicht. In den darauffolgenden Jahren startete die Roman-Reihe um die Figur Drizzt Do'Urden, geschrieben von R. A. Salvatore, die bis heute in mehr als 17 Bänden erschien und sich mehrmals auf der New York Times Bestseller list wiederfand. 1993 wurden die Forgotten Realms aufgrund der zweiten Edition des Regelsystems Advanced Dungeons&Dragons (AD&D) einem Update unterzogen.

Späte 90er-Jahre bis heute[]

1998 erschien die populärste Computerspielumsetzung der Forgotten Realms, Baldur's Gate. Mit der dritten Edition des AD&D-Regelsystems von Wizards of the Coast, die die insolvente TSR im Jahre 1997 aufgekauft hatten, wurde die bis heute gültige dritte Edition der Forgotten Realms 2001 veröffentlicht. Diese Edition wurde 2002 mit dem Origins Award für Best Role-Playing Game Supplement of 2001 ausgezeichnet.

Im August 2007 kündigte Wizards of the Coast an, dass im Zuge der Umstellung auf die vierte Edition von D&D, im August 2008 eine neue Version des Kampagnenwelt-Regelwerks erscheinen wird. Diese Umstellung wird literarisch in der Transition Trilogy von R. A. Salvatore (eine neue Romantrilogie mit den Charakteren aus den Drizzt-Romanen) behandelt.

Die Vergessenen Reiche wuerden damit teilweise radikal verändert, ganze geographische Regionen verschwanden und wurden durch Regionen einer anderen Welt ersetzt. Die Reiche sollten damit »dramatischer und fantastischer« werden, wie WotC bekannt gab. Auch das Magiesystem wurde dadurch umgestellt und eine Reihe von Gottheiten fielen weg.

Quellen[]

Advertisement