Fandom


Die Rote Ritterin
RoteRitterin
Beschreibung
Titel
  • Die Dame der Strategie
  • Großmeisterin des Schachbretts
Einflußsphäre

Taktik

Art

Exarch von Tempus

Heimatebene

Kriegers Ruh

Gesinnung

RG Rechtschaffen Gut

Symbol

RoteRitterinSymbol

Die GottheitBearbeiten

Die Rote Ritterin ist eine logisch agierende, ausgeglichene Exarchin, aber sie beweist große Leidenschaft und scheut nicht davor zurück, ihre Anhänger in den sicheren Tod zu schicken, wenn das Gelingen eines Plans dadurch sicher gestellt werden kann. Sie erhebt nur selten die Stimme und angeblich soll sie gute Scherze lieben und hat ein herzhaftes Lachen. Hingegen verachtet sie Wankelmütigkeit und betrachtet all jene geringschätzig, die ihre Verbündeten zu oft Wechseln. Die Rote Ritterin hält ihren richtigen Namen, mit Ausnahme von Tempus, allen gegenüber geheim, weil sie sich sicher ist, dass wer auch immer Macht über sie erhält, obgleich Gott oder Sterblicher, würde sich über alle Pläne und Strategien aller Herrscher und Götter der Welt, gewahr werden. Sie erkennt Tempus als eine Vaterfigur an, dem sie loyal dient und sie arbeitet hart daran Cyric und Garagos zu unterminieren. Aufgrund ihrer Feindschaft gegen Cyric arbeitet sie eng mit Torm zusammen. Valkur ist ihr Verbündeter in Seeschlachten, obgleich sie ihn manchmal als ein wenig unzuverlässig betrachtet. Sie arbeitet auch generell hart im "Familiengeschäft", dem Krieg. Zusammen mit Tempus versucht sie Valkur mehr für die Einflußphäre der Seeschlachten zu begeistern.

GeschichteBearbeiten

Die Rote Ritterin wurde durch Tempus in den Stand einer Halbgöttin erhoben, um als Gegenpol zu Garagos zu dienen, mitunter ein Grund, warum die Rote Ritterin Tempus als eine Vaterfigur anerkennt. Während der Zeit der Sorgen erlangte die Rote Ritterin wohl mehr Macht, denn zuerst war ihre Kirche "nur" ein Zweig der Tempuskirche, der sich aber zu einem eignen Glauben, in dieser Zeit, erhob.

AvatarBearbeiten

Der Avatar der Roten Ritterin ist eine Kriegerin, in einer blutroten Ritterrüstung mit sehr dunkel braunen, tendenziell schwarzem Haar. Ihre bevorzugte Waffe ist das Langschwert mit dem Namen "Schachmatt".

GläubigeBearbeiten

Die Mitglieder der "Roten Gefolgschaft" dienen verteilt in ganz Faerûn, in unterschiedlichen Armeen, meist als Kommandanten spezieller Elitetruppen, andere dienen als hochrangige Lehrer/Mentoren, in Kriegerakademien. Einige wenige sind Lagermeister geworden und setzen ihre planerischen Fähigkeiten ein, um Vorräte zu organisieren/verwalten, damit Nachschubketten selbst durch feindliches Gebiet kommt. Viele der Roten Gefolgschaft haben Bücher über militärische Strategien und Taktiken verfaßt.

KlerusBearbeiten

Die Kirche der Roten Ritterin wurde während der Zeit der Sorgen zu einer eigenständigen Kirche, zuvor war sie "nur" ein Zweig der Kirche Tempus, der sich primär mit Strategie und Taktik befaßte. Der Klerus der Roten Ritterin ist, außerhalb seiner Dienstzeit, für seine Liebe zu Spielen bekannt, allerdings meiden sie Glücksspiele, da sie die Gunst Tymoras erfordern und nicht das Genie der Ritterin, sondern bevorzugen abstrakte Spiele, die mehr Planung und Strategie erfordern, um sich selbst in Strategie, Taktik, (Gegner-)Analyse und Planung zu üben. Die Kleriker beten Nachts für ihre Zauber, kurz bevor sie zu Bett gehen. Sie befolgen die heiligen Tage und Zeremonien der Kirche des Tempus, aber sie verfügen über zwei eigene und wichtige heilige Tage. Der erste Feiertag ist "Der Rückzug", ein jährlicher Feiertag zum Mitwinter. Bei dieser ernsten und feierlichen Zeremonie, versammelt sich die Rote Gefolgschaft, um die Strategien und Taktiken des letzten Jahres zu besprechen und zu analysieren und die daraus gewonnene Weisheit wird den Lehren der Kirche zugeführt. Der zweite Feiertag ist "Das Spiel der Königin", der am ersten Tag des Monats Tarsak zelebriert wird. An diesem Tag entspannt sich die Rote Gefolgschaft mit Festmahlen und Spielen. An diesem Tag werde Tage lange Schachturniere begonnen, deren Sieger Anerkennung, Beförderung, Ehrentitel und manchmal eine besondere Belohnung aus der Kirchenrüstkammer bekommen. Viele Kleriker gehen eine Klassenkombination als Kleriker/Kämpfer, Kleriker/Gotteskrieger oder Kleriker/Mönch ein.

GlaubenslehreBearbeiten

"Kriege werden durch perfekte Planung, Strategie und Taktiken gewonnen, ungeachtet offensichtlicher Merkmale wie Chancengleichheit oder Armeestärke. Jeder Idiot kann einmal Glück haben, aber meisterhafte Strategen sind in der Lage, einen dauerhaften Sieg zu erringen. Jeder Krieg besteht aus einer Reihenfolge von Schlachten. Eine Schlacht zu verlieren bedeutet nicht auch, den Krieg zu verlieren. Suche die Schwäche deiner Feinde und sei deiner eigenen Schwächen gewahr. Meide die Stärke deiner Feinde, und setze deine eigenen Stärken geschickt ein. Ein Sieg kann nur errungen werden, indem du deine Stärke auf die Schwäche deiner Feinde lenkst. In Zeiten des Krieges sollst du dich auf Frieden vorbereiten, in den Zeiten des Friedens sollst du dich auf den Krieg vorbereiten. Suche in den Feinden deiner Feinde neue Verbündete. Sei zu Kompromissen bereit. Das Leben ist eine endlose Folge kleiner Gefechten und vereinzelter Ausbrüche großer Kriegen. Sei immer bereit - und habe immer einen Notfallplan."

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.