Forgotten Realms Wiki
Advertisement
Maske
Maske.jpg
Beschreibung
Titel
  • Meister aller Diebe
  • Fürst der Schatten
  • Schattenherr
Einflußsphäre

früher: Diebe, Diebstahl, Schatten

Art

Tote Gottheit
früher: Niedere Gottheit

Heimatebene

Unbekannt
früher: Die Schattenebene, Hades in Niflheim (Schattenfeste)

Gesinnung

NB Neutral Böse

Symbol

MaskeSymbol.jpg

Maske, der Meister aller Diebe, der Fürst der Schatten, ist der Gott der Schatten und der Diebe der Menschen.

Die Gottheit[]

Maske ist selbstbeherrscht, selbstsicher und liebt intrigante Pläne, obwohl seine Ränke ihn immer in Schwierigkeiten bringen. Der Fürst der Schatten ist wachsam aber kühl, wird niemals wütend und scheint stets einen spöttischen Kommentar zurückzuhalten. Maskes sich ewig wandelnde Erscheinung ist ihm sehr hilfreich: Sein wahres Aussehen ist unbekannt.

Kirche[]

Die Kirche von Maske ist weithin gefürchtet, nicht so sehr wegen seiner angeblichen Grausamkeit als vielmehr wegen seinem Hang zum Diebstahl und der Pirsch in den Schatten. Die meisten Außenstehenden betrachten sie als nicht viel mehr als eine organisierte Gilde von Schurken, getarnt unter dem Mantel der Religion - eine überraschend exakte Darstellung. In politischen Kreisen besteht der Ruf des Fürsten der Schatten für Intrigen fort und schafsinnige Beobachter werden bemerkt haben, dass seine Kirche oft auch als ein Netzwerk von Spionen zum Anheuern dient. Kleriker von Maske beten um ihre Zauber bei Nacht in der Finsternis oder den Schatten. Mindestens einmal im Monat üben die großen Tempel das "Ritual der Ungesehenen Präsenz" aus, um Maskes stetige Überprüfung aller Handlungen, gleichgültig wie gut sie getarnt sind, anzuerkennen. Es beinhaltet Hymnen, gesungene Verse und Opfergaben des Wohlstandes. Laienanhänger und Maskeraner nehmen ebenfalls am täglichen Abendgebet teil, bei dem sie sich niederknien, vor dem zentralen Altar beten und Münzen darreichen. Im Gedenken des verschrobenen Humors von Maske, der sooft die Hohen zu Niedrigen und die Niedrigen zu Hohen macht, geben die jüngeren Kleriker Geld an die älteren, und die Hohepriester geben Münzen an die niedrigsten Ränge. Kleriker tendieren dazu Klassenkombinationen mit Assassine, Barde, Gildendieb, Schurke, Schattenadept oder Schattentänzer einzugehen.

Die Kirche von Maske ist nach der Kirche Waukeens am reichsten. Mitglieder des Klerus können von unbeschreiblichen Reichtümern berichten, die in der Vergangenheit gestohlen wurden und an geheimen Orten versteckt liegen. Maskeraner horten und ergötzen sich nicht an ihrem Besitz wie Zwerge über Gold schmachten. Sie nutzen es aktiv, um Agenten anzuheuern, Beamte zu bestechen, Verträge zu beeinflussen und das Volk zu manipulieren. Kleriker arbeiten hinter den Geschehnissen, um geheimnisvolle Ziele zu erreichen. Dies kann mehrere Versuche beanschlagen, was völlig akzeptabel ist, solange es nicht zu offensichtlich wird wer hinter all dem steckt. Es ist zum Vorteil von solchen erfahrenen Verschwörern, dass viel leichtgläubiges Volk denkt, dass Maske tot ist und seine Anbetung auf zersplitterte Kulte reduziert. Von Tag zu Tag pflegen Maskeraner normalerweise ihre Pläne, leisten dabei Unterstützung und sammeln einen Zehnt von einzelnen Dieben und Diebesgilden. Jeder Tempel hat seine eigenen Methoden über den Bericht von eigenständigen Dieben: Einige leisten Beistand, aber informieren insgeheim die örtliche Gilde. Andere weigern sich ihm zu helfen oder zu informieren. Und wieder andere helfen jedem, der einen vernünftigen Zehnt bezahlt und informieren niemanden. Maskeraner sind bestrebt verborgen zu bleiben und halten manchmal Gottesdienste an Untergrundschreinen unter lokalen Diebesgilden ab. In Gebieten mit einer einzigen besonders starken Gilde ist der Tempel normalerweise mit der Gildenhalle mittels eines Untergrundtunnels oder den Kanälen verbunden. In großen Städten mit wetteifernden Gilden wird der Tempel von allen Seiten als neutraler Boden anerkannt. Der Zentralaltar der Maskierten Gottheit ist immer ein massiver Steinblock über der eine Maske aus schwarzem Samt, Fell oder Seide schwebt oder ein mit wertvollen Edelsteinen besetztes Wandmosaik. Zeremonielle Maskeranerkleidung besteht aus Tuniken und Hosen in farbenreicher, bunter Mischung. Die Tuniken haben aufgeplusterte Ärmel und Rüschen sowie helle Stickereien um Wohlstand zu zeigen. Die gesamte Ausstattung wird mit einer langen, grauen Robe mit Kapuze verdeckt, die übergezogen wird, um die Farben darunter zu verdecken. Eine schwarze Stoffmaske wird unter der Kapuze getragen. In Gebieten in denen die Anbetung Maskes besonders schwere Zeiten hat, werden nur graue Mäntel und Masken getragen, als ein Symbol seiner Gunst. In den Tempeln sind die Masken aus schwarzem Flor und verstecken nicht die Identität des Trägers. In der Öffentlichkeit sind solche Masken normalerweise aus schwerer, schwarzer Wolle oder doppelt so dicker Seide, wobei sie das meiste vom Gesicht verdecken.

Geschichtstreu bestand die Kirche von Maske aus einem lose verbundenen Netz unabhängiger Führer, eigenständigen Tempeln und regionalen Organisationen. Diese Struktur hat sich nicht grundlegend geändert, allerdings haben kürzliche Rücklaufe, die der Glaube zu verzeichnen hatte, den führenden Klerus dazu veranlasst auf eine stärkere Kooperation in der Kirche als Ganzem zuzuarbeiten. Als Folge davon werden viele Geheimnisse dorthin weitergereicht wo sie der Kirche am meisten Nutzen bringen. Dies hat, für den Moment zumindest, den Verlust an Einfluss an die Kirche von Cyric eingedämmt.

Geschichte und Beziehungen[]

Maskes Neigung zu Intrigen und Diebstahl hat ihn nicht nur potentielle Verbündete gekostet sondern letztlich auch einen Großteil an Macht. Während der Zeit der Sorgen nahm der Fürst der Schatten die Form von "Götterfluch" an, einem Schwert mit dem der sterbliche Cyric Bhaal, den Fürst des Mordes, erschlug. Nach der Avatar Krise verriet er Leira an Cyric und ermöglichte der Schwarzen Sonne das Portfolio der Illusion an sich zu nehmen. Maskes vielschichtige Pläne endeten schließlich damit, dass er das Cyrinishad las - ein Fehler, der ihn beinahe zerstörte und viel göttliche Kraft kostete, was Cyric ermöglichte das Portfolio der Intrigen an sich zu reißen. Um die Lage noch schlimmer zu machen hat sich der Fürst der Schatten die Feindschaft von Kezef dem Chaoshund, einem mächtigen extraplanaren Wesen, zugezogen. Maske konnte Kezef endlich von seiner Spur bringen, nachdem er das mächtige magische Schwert "Hundefluch", welches die Dame der Mysterien hergestellt hatte, erlangte. Sollte Maske jedoch jemals diese Waffe verlieren, wird Kezef seine Jagd sofort wieder aufnehmen.

Dogma[]

Alles, was in den Schatten geschieht, ist im Bereich von Maske. Besitz ist neun Zehntel von dem, was richtig ist, und Besitz ist definiert als Beherrschung. Die Welt gehört denen, die schnell von Begriff sind, eine geschickte Zunge und flinke Finger haben. Verstohlenheit und Wachsamkeit sind Tugenden, sowie Zungenfertigkeit und die Fähigkeit eine Sache zu sagen und eine andere zu meinen, um die Situation zu deinen Gunsten zu drehen. Wohlstand gehört rechtmäßig denen, die ihn erlangen können. Strebe danach jeden Tag mit mehr Vermögen zu beenden, als du ihn begonnen hast, aber stehle was am Wichtigsten ist, nicht alles in Reichweite. Ehrlichkeit ist für Narren, aber vorgebliche Ehrlichkeit ist wertvoll. Lasse jede Wahrheit glaubwürdig erscheinen und lüge niemals, wenn du die Wahrheit sprechen kannst, aber hinterlasse einen missverständlichen Eindruck. Raffinesse ist alles. Manipulation ist besser als Gewalt, besonders wenn du die Leute denken lassen kannst, dass sie aus eigenem Antrieb gehandelt haben. Tue niemals das Offensichtliche, außer um etwas anderes zu verbergen. Vertraue in die Schatten, da der helle Weg dich zu einem einfachen Ziel macht.

Tod[]

Im Jahr 1374 TZ gab Maske seine Göttlichkeit und sein Leben an Shar ab um eine tausende Jahre alte Schuld an der Göttin zu begleichen, welche als seine "Mutter" offenart wurde und der er als Herold diente. Kurz vor seinem Tode, offenbarte Shar Maskes wirklichen Namen als Lessinor, jedoch wurde dessen Herkunft (Name eines Sterblichen oder Geburtsname) nicht erklärt. Ein Teil von Maskes göttlicher Essenz - der Teil der von Kesson Rel gestohlen wurde - wurde später in gleichen Teilen von Erevis Cale, Drasek Riven, und Prinz Rivalen von der Schattenenklave absorbiert. Erevis opferte sich selbst Mephistopheles, dem Erzteufel und Fürst von Cania. Mephistopheles absorbierte später den Teil der Essenz die zuvor Erevis Cale besaß.

Quellen[]

Advertisement