Fandom


Duergar
Duergar1
Region:

Toril (im Unterreich, Gracklstugh, Düsterlande)

Merkmale:
Lebenserwartung:

250 Jahre (bis zu 450 Jahre)

Sprache:

Zwergisch, Gemeinsprache, die Tiefensprache

Augenfarbe:

Schwarz

Haarfarbe:

Kahl

Haut- oder Pelz­farbe:

Dunkelgrau

Durschnittliche Körpergröße:

1,28 - 1,46m

Durschnittliches Gewicht:

72 - 100kg

Gesinnung:

Alle

Die Duergar, oder auch Grauzwerge, sind ein in den Tiefen des Unterreichs lebendes Zwergenvolk, dass sich von ihren Verwandten dadurch unterscheidet, dass sie meist böser Gesinnung sind und auch Sklaverei betreiben. Sie stammen ursprünglich von den Schildzwergen ab.

AussehenBearbeiten

Duergar sind etwa 1,35 Meter gross und wirken etwas leichter gebaut als die anderen Zwergenrassen. Sie sind oft - verglichen mit ihren recht breiten Vettern - drahtiger und schmaler, wenn auch durchaus muskulös. Duergar haben eine hell- bis dunkelgraue Haut, und ihre Augen sind ganz schwarz. Beide Geschlechter sind üblicherweise kahl, die Männer pflegen lange Bärte.

Leben & KulturBearbeiten

Duergar sind ein bitteres, hart arbeitendes Volk, das sich als zu Unrecht von den anderen Zwergenreichen ausgeschlossen empfindet. Sie schätzen Handwerkskunst über alles, sind aber Perfektionisten, die keine Freude an ihren Werken empfinden. Viele von ihnen sind in ihrem tiefsten Herzen überzeugt, die Familie, der Clan, andere Zwerge und die Gesamtheit der anderen Lebewesen habe sie um ihr Geburtsrecht und ihre Rechte betrogen und plane noch Schlimmeres. Ein typischer Grauzwerg hat nur Freude an harten, grausamen Witzen, Folterungen und kennt keine Gnade Schwächeren oder Hilflosen gegenüber. Üblicherweise interessiert ihn im Umgang mit anderen sein Reichtum und wenig mehr. Wie alle Zwerge sprechen auch die Duergar zwergisch und benutzen die Dethek-runen, Einige sprechen noch die Handelssprache und viele die Sprache ihrer Feinde, drow oder illithid. Zauberei ist unter den Duergar von allen Zwergen am weitetesten verbreitet, wenn auch immer noch im Verhältnis zur Anzahl der Kämpfer recht selten. Duergar verstehen sich mit allen anderen Rassen aufgrund ihrer Geschichte denkbar schlecht, und müssen in Anwesenheit eines Schildzwerges oder eines Goldzwerges die Beine in die Hand nehmen, wenn sie sich nicht offensichtlich von den Wegen ihrer Rasse abgewandt haben. Die Duergar verehrten Laduguer als ihren Gott, die meiste Anbetung erhielt aber Duerra die Tiefe, dessen Tochter, die nach der Prophezeihung wiederkehren soll, um die Duergar zu ihrer verdienten Herrschaft zu führen.

GeschichteBearbeiten

Die Duergar verfolgen ihre Geschichte bis zurück zu Barakuir, einem der acht Königreiche des Grossen Shanatar. Der Schutzgott des Duergar-Clans, des führenden Clans Barakuirs, war Laduguer. Als man am Ende des Zweiten Spinnenkrieges den Priester Dumathoin zum Herrscher alle Zwerge ausrief, schworen die Duergar zwar Gehorsam, meinten aber im Geheimen, daß Laduguer und seinen Priestern diese Rolle eher zustände. Sie wandten sich daher von den anderen Zwergenkönigreichen weitgehend ab. Dies erwies sich als grosser Fehler, denn -8100 TZ brach der Krieg der Geistschleicher aus, und die isolierten Duergar wurden weitestgehend von den Illithiden verschleppt oder getötet. Nach Jahrtausenden der Versklavung und unzählbaren, schrecklichen Zuchtexperimenten waren aus diesen Zwergen die Duergar geworden. Etwa um -4000 DR konnten sich die Duergar aus dem Sklaventum der Illithiden befreien und gründeten unter den Orsraun-Bergen Dunspeirrin, die Stadt der Versunkenen Speere und im Norden Gracklstugh, die Stadt der Klingen, sowie am Fusse des Grossen Gletschers eine weitere kleine Siedlung. Das Reich der Duergar wuchs und gedieh bis etwa -1803, dann kam der langsame Niedergang durch die ständigen Angriffe der Drow und der Quaggoth, bekannt als die Tiefenbär-Kriege. Die Grosse Königin der Duergar, Duerra, führte sie um -1850 TZ zu einigen Siegen und zur grössten Ausdehnung der Reiches der Duergar und wurde von Laduguer als seine Tochter adoptiert und in das Pantheon der Zwerge aufgenommen. Als in der Zeit der Avatare Duerra wieder auf Erden wandelte, sammelten sich die Duergar erneut in Dunspeirrin, um der Prophezeihung gemäß eine Armee für die Eroberung der Reiche aufzustellen. Im Moment liegt ihre "Armee aus Stahl" aber in heftigen Kämpfen mit der "Armee aus Gold" der Goldzwerge verwickelt in den tiefen Gängen um das einstige Shanatar.

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.